Individuelle Vier-Säulen Fastenkur im Allgäu, nach Heilpraktiker Markus Beetz

Allgäu, Unterallgäu, Bayern, Süddeutschland Ferienzimmer, Pension, B & B, B&B, Bed Breakfast, Hotel

Das Unterallgäu ist der Landkreis mit der höchsten Rinderdichte im gesamten Bundesgebiet. (Was nicht heißt, dass hier die die meisten Rindviecher leben.)

Nur drei Kilometer von Attenhausen entfernt liegt der Geburtsort vom Begründer der Kneipp-Therapie – Pfarrer Sebastian Kneipp. Hier dreht sich vieles um Gesundheit, Entspannung und Wohlbefinden. Also schalten Sie einen Gang runter und vergessen Sie den hektischen Alltag.

Quer durch das Unterallgäu ziehen sich zwei sehr beliebte Pilgerwege: Der Jakobusweg, der größtenteils entlang des Kneippwanderwegs verläuft und der Crescentiaweg von Kaufbeuren nach Mindelheim und Ottobeuren. Die gut ausgebauten Wege verbinden sehenswerte Zeugnisse des schwäbischen Barocks miteinander.

Unsere Empfehlungen für die nähere Umgebung:
In Ottobeuren steht eine der größten Klosteranlagen Europas, die Benediktiner-Abtei mit seiner Barock Basilika.

Weit über die Grenzen des Allgäu, sind die legendären Basilika- und Kaisersaalkonzerte bekannt und beliebt.

Das Schwäbische Bauernhof Museum Illerbeuren lädt Sie ein zu einem Besuch und einem Rundgang durch die Geschichte Schwabens. Mit mehr als 30 Gebäuden aus vier Jahrhunderten wird hier Vergangenes aus dem Allgäu lebendig.

Memmingen, die Stadt der Tore und Türme, Giebel und Fassaden liegt ca. 20 Kilometer von der kirschenfee entfernt. Überall begegnen Ihnen Zeugnisse der 800 jährigen Reichsgeschichte. Zwei Rundwege führen zu Sehenswürdigkeiten und idyllischen Winkeln. )

Die Natur-Therme Bedernau weist sich durch eine Thermalquelle mit besonderer Heilqualität aus. Die Therme ist ein natürliches Erlebnisbad, das seinesgleichen sucht.

Die Gemeinde Rot an der Rot liegt an der Oberschwäbischen Barockstraße zwischen Biberach und Memmingen. Wer Rot näher kennen lernen will, kann auf dem

„Mönchsrother Pfad“ den Spuren des alten Klosterortes nachspüren. Von der ehemaligen Klosterkirche aus führt der Weg über die Ökonomieanlage zur Bruderschaftskirche St. Johann im Haslachtal. Auf 24 Schautafeln ist die Geschichte des Klosterortes nachgezeichnet.

Wir verbinden diesen Ausflug meistens mit einem Einkaufsbesuch in der Uhlmühle in Haslach. Die unterschiedlichsten Mehlsorten und Müsli werden in der historischen Mühle gemahlen Es wird nur Getreide aus den umliegenden Landkreisen verarbeitet.

Öchsle-Bahn: Die 750 mm-Bahn zwischen Ochsenhausen und Warthausen war eine von fünf Schmalspurbahnen der Königlich Württembergischen Staatsbahnen, mit denen ländliche Gebiete an die „große, weite Welt“ Anschluss fanden. Bis 1964 transportierte das Öchsle, Generationen von Schülern, Arbeitern, Bauern und Hausfrauen durchs Land. Dann musste es dem modernen Autoverkehr weichen. Doch hatte die Schmalspurbahn zu viele Freunde: sie erwachte als rollendes Museum zu neuem Leben.